Deine Bewertung

Garganelli heißt eine italienische Nudelsorte. Sie ist seit dem frühen 18. Jahrhundert bekannt. Die dieser Pastasorte gibt es eine Legende: Und zwar kam ein koch 1725 auf die Idee, als er für eine feine Gesellschaft gekocht hat. Eigentlich wollte Er Tortellini machen. Er hatte bereits alles vorbereitet, als seine Haustüre die Füllung fraßen. Die vorbereiteten Nudelquadrate formte er in Verzweiflung in Rollen zusammen – die Garganelli war geboren.
Noch heute werden Garganelli gerollt. quadratische Teigstücke (fünf bis sechs Zentimeter groß) werden gerollt und anschließend gekocht. Neben Soßen findet man die wenig bekannt Nudelart vor allem in Salaten.